Willkommen auf den Seiten des Bienenzuchtvereins Sulzbach-Rosenberg 1871

                              

________________________________________________________________

Generation21 - Imkern mit Zukunft - "Bei uns erleben Sie Bienen"

Gründung des Bienenzuchtvereins Sulzbach-Rosenberg

Als im Jahre 1869 von der Regierung der Oberpfalz an die damaligen Bezirksämter die Aufforderung erging, Bienenzuchtvereine zu gründen, wurde dies auch in Sulzbach aufgenommen und im Juli 1870 ein solcher Verein ins Leben gerufen. Die Gründer des neuen Bienenzuchtvereins waren der königliche Oberregierungsrat Greßmann, Apotheker Schießl, Privatier Locher und neun weitere Gründungsmitglieder.  

"Aus den Berichten geht hervor, dass die zwölf Gründungsmitglieder guten Mutes waren und als ihr erstes Hauptziel die Verbreitung der Dzierzon`schen Methoden ( bewegliche Waben ) anstrebten, anstelle der bis dahin üblichen Korbimkerei". 

Weitere Informationen in der Rubrik "Chronik"

Bild: BZV Sulzbach-Rosenberg - Imkern auf Probe - Ein Projekt des Bienenzuchtvereins Sulzbach-Rosenberg.

Honig aus der Region - natürlich - gut - gesund

Honig aus der Region erhalten Sie bei den Imkern vom Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg

Sie suchen einen Imker aus Sulzbach-Rosenberg oder Umgebung. Einfach unter Imkersuche Name oder Postleitzahl eingeben und schon sind Sie bei einem Imker in Ihrer Nähe.

Vereinsinformationen

Der Schulungskatalog 2017

Die Sulzbach-Rosenberger Imker gehen bayernweit einen neuen Weg in der Imker-Ausbildung. Mit dem Schulungskatalog 2017 wollen wir auch zukünftig bei der Bildungsplanung in der Imkerei unterstützen. Ab sofort kann der Schulungskatalog 2017 heruntergeladen werden.

Der Schulungskatalog 2017 - PDF Datei

Das Varroa-Wetter jetzt mit Postleitzahl

Ab sofort können Sie beim Abrufen des Varroa-Wetters, einfach die Postleitzahl Ihres Bienenstandortes eingeben und schon sehen Sie die aktuellen Behandlungshinweise.

Varroa-Wetter mit Postleitzahl 

oder informieren Sie sich auch auf der Seite des Gesundheitswarts

Der Jahres- und Schulungsplan 2017

Abwechlsungsreiche Schulungsprogramme im neuen Jahr beim Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg

Ab sofort steht das Jahres- und Schulungsprogramm 2017 zum Herunterladen zur Verfügung.

Das Jahres- und Schulungsprogramm 2017

Der Jahres- und Schulungsplan 2018

Ab sofort kann der Jahres- und Schulungsplan 2018 heruntergeladen werden. Der Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg hat sich wieder bemüht ein abwechslungsreiches und interessantes Schulungsprogramm anzubieten.

Jahresplanung 2018 PDF Datei

________________________________________________________________

Der Kerzenkurs im November

Vorsitzender Helmut Heuberger gibt Tipps und Informationen rund um Bienenwachskerzen

Am Dienstag den 14. November findet der jährliche Kerzenkurs des Bienenzuchtvereins Sulzbach-Rosenberg wieder statt. Vorsitzender Helmut Heuberger gibt Tipps und Informationen rund um die Herstellung von Bienenwachskerzen. Beginn ist um 19.30 Uhr im Vereinsheim Vogelheim.

Bild: BZV Sulzbach-Rosenberg - Der Kerzenkurs am 14. November 2017

Stein auf Stein

Am Lehrbienenstand wurden die Vorbereitungen für das Pflastern getroffen

Bild: BZV Sulzbach-Rosenberg

Am Samstag den 30. September wurden die ersten Vorbereitungen für das Pflastern unternommen. So musste der riesige Steinhaufen sortiert und auf Paletten geschlichtet werden. Lesen Sie den Bericht und sehen Sie die Bildergalerie unter: Verein 2017

Bestäubung weiter im Aufwind

Bürgermeister Michael Göth verabschiedet 22 Probe-Imker in die Selbstständigkeit

Die freigesprochenen Probe-Imker im Vereinsheim mit ihren Betreuern und den Gratulanten Bienenzuchtvereinsvorsitzender Helmut Heuberger (hinten, links), Bürgermeister Michael Göth, Ausbildungsleiter Bienenfachwart Alexander Titz sowie Imker-Kreisvorsitzender Andreas Royer (hinten, Dritter, Vierter und Fünfter von links). Bild:exb

Der Sulzbach-Rosenberger Bienenzuchtverein betreibt seit sieben Jahren das Projekt "Imkern auf Probe". Mit Erfolg: Mehr als 100 Nachwuchsimker haben die Betreuer am Lehrbienenstand bisher ausgebildet - der Spitzenplatz in Bayern. Lesen Sie den Bericht unter: Verein 2017

Das Bienenjahr 2017

Die Monatsstatistik im Oktober von Wolfgang Kusche

Bild der Woche

Quelle: Beekeeping Photography

Imkerliche Rundschau

Doris Grünbauer ist die neue Bayerische Honigprinzessin

Katharina Eder ist die Bayerische Honigkönigin

Royales Dreamteam: Doris Grünbauer, Bayerische Honigprinzessin (links), und Katharina Eder, Bayerische Honigkönigin. Bild: Navratil / LVBI / VBB

Doris Grünbauer absolviert ein Dualstudium Maschinenbau. Seit vier Jahren hält sie eigene Bienenvölker auf dem elterlichen Bauernhof. Nachdem sie als Probe-Imkerin im Imkerverein Weiden zusammen mit ihrem Bruder das Imkern lernte, bekam sie von ihrer Oma ihr erstes eigenes Bienenvolk geschenkt. Auch Honigkönigin Katharina Eder (22) begeisterte sich schon in ihrer Kindheit für Bienen und half ihrem Vater von klein auf in der elterlichen Imkerei. Bei ihrer Arbeit als Erzieherin gibt sie ihr Wissen über die Bienen an die Kinder weiter oder bastelt gerne mit ihnen mit Bienenwachs. Mit dem Amt der Bayerischen Honigkönigin ging für Katharina I. ein Kindheitstraum in Erfüllung.

 

Die beiden Honig-Hoheiten überzeugten die Jury mit ihrem Fachwissen und ihrer Leidenschaft für die Imkerei. Sie werden als Botschafterinnen für die Bienen und damit das drittwichtigste Nutztier nach Rind und Schwein unterwegs sein. Gemeinsam mit rund 30.000 Imkern des Landesverbandes Bayerischer Imker und etwa 4000 Mitgliedern des Verbandes Bayerischer Bienenzüchter werden sie in den kommenden zwei Jahren für den Bayerischen Honig werben und sollen die Bevölkerung für die Imkerei begeistern. Damit repräsentieren die Weidenerin und die Niederbayerin rund ein Drittel der deutschen Imkerschaft. Die Krone erhielten die beiden Frauen von Sabrina Moriggl aus dem Berchtesgadener Land.

Illegaler Handel mit Bienenvölker

Obwohl Konzepte wie die des Friedrich-Löffler-Institutes zur Vermeidung des Kleinen Beutenkäfers zwischenzeitlich allen bekannt sein dürften, liegen wieder Informationen vor, dass, trotz der großen Gefahr der Einschleppung von Krankheiten und Parasiten, Bienen illegal nach Deutschland eingeführt und verkauft werden.

Daher können wir nur erneut davor warnen, Bienen aus unbekannter Quelle zu kaufen. Es geht dabei nicht nur um Verantwortung für die eigene Imkerei, sondern für die gesamte Imkerschaft. Geld, was man vermeintlich für ein gesundes Bienenvolk aus dem Ausland spart, ist schon manchen Imker im Nachhinein teuer zu stehen gekommen. 

Informationen vom Kreisverband

Vortragsabend beim Imkerverein Jura-Högen

Am 10.November spricht Bienenfachwart Alexander Titz zum Thema: Generation 21 - Imkern mit Zukunft

Am Freitag den 10. November spricht der Bienenfachwart Alexander Titz in Deinsdorf beim Imkerverein Jura-Högen zum Thema "Generation 21 - Imkern mit Zukunft". Beginn ist um 19 Uhr.

Kinder lernen ein Bienenvolk kennen

Vorsitzender Peter Zagel leitet das Ferienprogramm

Bild: exb Vorsitzender Peter Zagel mit den Ferienkindern

Durch das Ferienprogramm des Imkervereins Neukirchen-Holnstein erfuhren zehn Kinder von der Wichtigkeit der Bienen für unser Leben. Vorsitzender Peter Zagel wanderte mit ihnen zum Bienenstand der Familie Ortlieb nach Grasberg. Lesen Sie den Bericht unter: Imkerverein Neukirchen-Holnstein 

Imkern auf Probe 2018 bei den Ortsvereinen

Sie haben Interesse an Bienen und suchen einen Verein? Der Imker-Kreisverband Sulzbach-Rosenberg bietet das Projekt "Imkern auf Probe 2018" bei allen Ortsvereinen innerhalb des Kreisverbandes auch nächstes Jahr wieder an. Wenn Sie in Högen, Auerbach, Neukirchen, Königstein, Illschwang, Sulzbach-Rosenberg oder Umgebung wohnen, melden Sie sich einfach bei den jeweiligen Ortsvorsitzenden oder Projektleitern für das Probeimkern. Sie können aber auch direkt mit uns Kontakt aufnehmen unter: Kontakt 

Imkerverein Illschwang-Birgland

Imkerverein Jura-Högen

Imkerverein Neukirchen-Holnstein

Imkerverein Auerbach

Imkerverein Königstein

Schule und Bienen

Das Schulprojekt "be(e) cool"

Alle Information, kompakt und informativ für Lehrkräfte und Schüler zum Thema " Schule und Bienen".

"be(e) cool" ist ein Schulprojekt des Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg. 

 

Bild: BZV Sulzbach-Rosenberg - Unser Lehrbienenstand im Bürgerpark speziell für Schulen. Betreut wir der Stand vom Imker-Kreisvorsitzenden Andreas Royer.

HOBOS bee careful - Lernen, das Spaß macht

HOBOS promotion clip for EXPO 2015 German Edition Long Version

HOBOS bietet keinen herkömmlichen Schulstoff an. Die Lehr- und Lerneinheiten von HOBOS gehen über den Stoff, der gewöhnlich an Schulen vermittelt wird, hinaus.

Alle Informationen über HOBOS unter: Schule und Bienen 

Der Clip zur EXPO

Trachtpflanzen im Unterricht

Mehr als 100 Beschreibungen und dazu Arbeitsblätter

Der Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg bietet für die Schulen bayernweit ein einmaliges Angebot. Mit mehr als 100 Beschreibungen von Trachtpflanzen incl. Arbeitsblätter ( Aufgaben und Lösungen ) für den Unterricht, können die Schüler viele heimische Pflanzen, sowie wichtige Pollen- und Nektarspender für die Bienen kennenlernen.   

Arbeitsblätter für den Unterricht: Trachtpflanzen