Herzlich Willkommen beim Imker-Kreisverband Sulzbach-Rosenberg

Bild: BZV Sulzbach-Rosenberg - Unsere Schulprojekte beim Imker-Kreisverband Sulzbach-Rosenberg sind immer gut besucht!

In jedes Dorf ein Bienenvolk - die Aktion des Imker-Kreisverbandes

Bild: BZV Sulzbach-Rosenberg - In jedes Dorf ein Bienenvolk - die Aktion des Imker-Kreisverbandes Sulzbach-Rosenberg, geht auch 2021 weiter

Die große Aktion der Imker des Imker-Kreisverbandes Sulzbach-Rosenberg geht auch 2021 weiter! 

Aktuelle Informationen vom Imker-Kreisverband

Jahres- und Schulungsplan 2021

Ab sofort kann der Jahres- und Schulungsplan 2021 heruntergeladen werden. Der Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg hat sich wieder bemüht ein erfolgreiches Programm zusammenzustellen.

Höhepunkte 2021 ist die 150 Jahrfeier des Bienenzuchtvereins Sulzbach-Rosenberg sowie am 7. November das Honigfest.

Das Jahres- und Schulungsprogramm 2021

Das Varroa-Wetter jetzt mit Postleitzahl

Ab sofort können Sie beim Abrufen des Varroa-Wetters, einfach die Postleitzahl Ihres Bienenstandortes eingeben und schon sehen Sie die aktuellen Behandlungshinweise.

Varroa-Wetter mit Postleitzahl

______________________________________________________________

Die Vertreterversammlung in Ingolstadt

Coronabedingt musste die Versammlung verlegt werden

Bild: BZV Sulzbach-Rosenberg

Am Samstag den 14. September fand in Ingolstadt die Vertreterversammlung des Landesverbandes der Bayerischen Imker statt. Präsident Stefan Spiegl berichtete, dass die geplante Internet so nicht starten kann, da diese nicht so programmiert wurde, dass diese auch für die Ortsvereine handelbar ist. Zudem hat sich dann herausgestellt, dass sich die Firma aufgelöst hatte. Jetzt wurde eine Ortsansäßige Firma damit beauftragt und startet in Kürze mit dem neuen Internetauftritt.

Bei den Anmeldungen der Fachwarte und Bienensachverständigen kommt es immer häufiger vor, dass die 5-jahresfrist nicht eingehalten wird und die Formulare bis zum Landesverband kommen. Dieser muss natürlich die Genehmigung auch ablehnen. Jetzt wurden die Kreisvorstände angeschrieben, dass hier bereits die Ortsvorsitzenden solche Bewerbungen nicht mehr genehmigen.

Ebenso wurde der neue Honigkurs vorgestellt der in Kürze einheitlich starten soll. Ein Antrag wurde auch von Monika Theuring genehmigt in dem der Landesverband gebeten wird eine Untersuchung von Wild- und Honigbienen Futter und Lebensraum untersucht.

Beim Kurzvortrag von Frau Dr. Illies wurden die Anwesenden informiert, dass die Zulassung von 60%iger Ameisensäure verloren geht, ebenso für andere Behandlungsmittel, Oxivar, MAQS und Michsäure. Die Firmen müssen jetzt mit sehr großen Aufwand die Beantragung neu starten.

Vorstandssitzung des Imker-Kreisverbandes Sulzbach-Rosenberg

Am Mittwoch 20. Oktober um 18.30 Uhr treffen sich die Imker

Am Mittwoch den 20. Oktober um 18.30 Uhr treffen sich die Imker des Kreisverbandes Sulzbach-Rosenberg im Hotelgasthof zum Bartl in Sulzbach-Rosenberg.

Willi Schötz ist verstorben

Der Ehrenvorsitzende aus Högen ist im März 2021 verstorben

Bild: Schötz Ursula - Willi Schötz, Ehrenvorsitzender vom Imkerverein Jura-Högen

Willi Schötz aus Högen war Imker aus Leidenschaft. Ihm lag der Imkernachwuchs besonders am Herzen und so stieß er als einer der ersten die Einrichtung des Probeimkerns im Kreisverband Sulzbach-Rosenberg an. Sie ist mittlerweile eine wichtige und wegweisende Vorbildfunktion für viele Vereine geworden. Lesen Sie den Bericht unter: Imkerverein Jura-Högen

Besucherrückgang beim Kreisverband und bei den Ortsvereinen

Geschuldet ist das dem Corona-Stillstand - Keine Schulungen und Versammlungen

Die Corona-Auswirckungen merkte man jetzt auch beim Kreisverband und seinen Ortsvereinen. Ein Einbruch bei den Besucherzahlen. Der Imker-Kreisverband Sulzbach-Rosenberg hatte so im vergangenen Jahr  1399 Besucher. Die Ortsvereine hatten folgende Zahlen.

Imkerverein Neukirchen-Holstein - 493 Besucher

Imkerverein Jura-Högen - 755 Besucher

Imkerverein Königstein - 701 Besucher

Imkerverein Auerbach - 572 Besucher

Imkerverein Illschwang-Birgland - 984 Besucher

Schulungs-CD des LVBI "Generation 21 - Imkern mit Zukunft"

Ab September über die Geschäftsstelle des LVBI erhältlich

Bild: A.Titz

Ab September 2015 ist die Schulungs-CD "Generation 21 - Imkern mit Zukunft" erhältlich. Erstellt wurde sie von Alexander Titz, Obmann für Nachwuchs, Aus- und Weiterbildung der Imker im Landesverband der Bayerischen Imker e.V. Sie ist für die Betreuer und Ausbilder in den bayerischen Imkervereinen gedacht.

Erhältlich ist die CD beim Bayerischen Imkertag 2015 in Aschaffenburg oder über die Geschäftsstelle des LVBI für einen Preis von 3,50 Euro. Sie enthält Power-Point-Vorlagen zu verschiedenen Schulungsthemen sowie Tipps und Informationen zur Nachwuchsausbildung.

Die Geschäftsstelle des LVBI

 

In jedes Dorf ein Bienenvolk

Eine Initiative der Imker im Imker-Kreisverband Sulzbach-Rosenberg

Bild: BZV Sulzbach-Rosenberg

Durch den stetigen Rückgang der Bienenvölker ist die flächendeckende Bestäubung nicht mehr gewährleistet und es kommt in den letzten Jahren verstärkt zu Ernteminderungen. Bis vor zwei, drei Generationen war das Vorkommen der Honigbiene und somit ihre Dienste an der Allgemeinheit selbstverständlich. Auf den Dörfern gab es mindestens einen Imker. Bienenhäuser gehörten allerorten zum ländlichen Erscheinungsbild.

Mittlerweile sank in Bayern aber die Zahl der Bienenvölker vom Jahr 2000 bis 2009 von 296.000 auf 162.000. Ein so vehementer Rückgang der Hauptbestäuber in unserem Ökosystem hat natürlich wesentlichen Einfluss auf die Pflanzenwelt. 

Wie können Sie die Aktion der Imker unterstützen?

  • Grundstücke melden, auf denen Bienenhaltung möglich ist.
  • Mit den örtlichen Imkervereinen Kontakt aufnehmen.
  • Für artenreiche Blühflächen sorgen.
  • Angesprochen sind: Landwirte, Gemeinden, Privatpersonen und Vereine.
  • Mit Obst- und Gartenbauvereinen kooperieren.
  • Jährliche Bilanz, Veränderungen in der Natur registrieren.
  • Eine Veranstaltung pro Jahr mit dem Bürgermeister, bei der die Situation der Honigbienen in den Dörfern der Gemeinde im Mittelpunkt steht.

Melden Sie sich bei uns unter: Kontakt oder direkt beim Kreisvorsitzenden Andreas Royer unter:  andreas.royer(at)zeitung.org

 

Bestandsbuch über die Anwendung von Arzneimitteln

Seit 24.09.2001 ist die Verordnung zur Änderung über Nachweispflichten für Arzneimittel, die zur Anwendung bei Tieren ( Bienen ) bestimmt sind und zur Änderung der Verordnung über tierärztliche Hausapotheken in Kraft getreten.

Die Ortsvorstände können das Bestandsbuch ab sofort für Ihre Imker herunterladen. Mehr Informationen dazu unter der Rubrik: Informationen vom Gesundheitswart